Führung am 26. April 2015

Am 24. April 1945 wurde das Zwangsarbeiter_innenlager in der Schönholzer Heide von der Roten Armee befreit. Für viele der dortigen Zwangsarbeiter_innen aus Polen, Russland, der Ukraine und Weißrussland aber auch aus Italien und anderen europäischen Ländern war das das lang ersehnte Ende einer jahrelangen Internierung des Zwangs zur Arbeit in der umliegenden Industrie und Lokalverwaltung.
Aus Anlass des 70. Jahrestags der Befreiung veranstalten wir einen Rundgang zu den historischen Orten im Park. Die Führung findet am Sonntag, dem 26. April, um 16:00 Uhr statt. Treffpunkt ist vor dem Eingang der Schießanlage Schönholz (Bus 155 bis Hermann-Hesse-Straße).
Der Rundgang dauert etwa eine Stunde und ist kostenlos. Im Rahmen des Rundgangs wird auch das didaktische Material vorgestellt, das auf Basis der Geschichte der Schönholzer Heide Lokalgeschichte für Workshops lebhaft aufbearbeitet hat.