Archiv für Mai 2010

Gedenken am 8. Mai im Sowjetischen Ehrenmal

Neben dem Sowjetischen Ehrenmal in Buch war das in der Schönholzer Heide Anlaufpunkt für viele Menschen, die am 8. Mai der Befreiung Deutschlands vom Faschismus gedenken wollten. Unter den Anwesenden waren unter anderem der aktuelle Bezirksbürgermeister Matthias Köhne, sein Vorgänger Burkhard Kleinert, der Berliner Linke.-Vorsitzende Klaus Lederer, sowie Vertreter Russlands, der Ukraine und Weissrusslands.
Gegen 11 Uhr trafen auch wir uns dort, um Flyer für unsere Initiative zu verteilen und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Es bestätigte sich erneut, dass gerade die Geschichte des nahegelegenen ehemaligen ZwangsarbeiterInnenlagers den wenigsten Menschen bekannt ist. Wir hoffen, dass wir mit unserer Initiative auch an Tagen der Freude wie diesem das Bewusstsein für diese vergessenen Orte schärfen können.